Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Enthüllung über Ikea - Keine Überraschung - Kommentar von Frank Meßing

Essen (ots) - Ikea ist Kult. Durch eine beispiellose Image- und Expansionsstrategie haben sich die Schweden zum weltgrößten Möbelhaus hochgearbeitet. Dass hinter der fröhlichen Fassade die knallharten Mechanismen der Marktwirtschaft regieren, war eigentlich zu vermuten. Ex-Manager Johan Stenebo hat sie nun in seinem Buch aufgeschrieben. Überraschen werden seine Schilderungen kaum. Konzerne leisten sich ganze Stäbe, die steuersparende Wege suchen. Ikea steht nicht allein da mit einer obersten Führungsebene ohne Frauen. Und der Mythos, der Gründer-Legenden umgibt, ist oft überzogen. All das kann man nicht gutheißen. Ikea ist damit aber keine Ausnahme. In die Karten gucken lässt sich kaum ein Unternehmen. Das trifft im übrigen auch auf den Enthüllungs-Autor Stenebo selbst zu. Seine wahren Beweggründe, das Buch zu schreiben, bleiben im Nebel. Auf die Frage, was er seit dem Ausscheiden bei Ikea tut, antwortet er freimütig: Bücher schreiben. Auch er will also Geld verdienen. Die Medien machen kostenlos Werbung für ihn und sein Werk. Bei allen Fragezeichen: Stenebo beweist Mut, wenn er sich mit seinem mächtigen Ex-Arbeitgeber anlegt. Aus der Tatsache, dass Ikea rechtlich nicht gegen das Buch vorgeht, kann jetzt jeder seine Schlüsse ziehen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: