Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ministerin Schwesig begrüßt das Urteil und betont die Pflichten der Väter

Essen (ots) - Manuela Schwesig, stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und Sozialministerin in Mecklenburg-Vorpommern, hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Stärkung lediger Väter begrüßt. "Das Urteil stellt klar, dass die Erziehung von Kindern gleichberechtigt und partnerschaftlich übernommen werden muss", sagte die stellv. SPD-Vorsitzende den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Mittwoch-Ausgaben). Schwesig betonte zugleich aber auch die Pflichten der unverheirateten Väter. "Wir wollen aber auch, dass bei einer Trennung alle Rechte und Pflichten auch gleichberechtigt für ein Kind übernommen werden. Angesichts einer immer noch zu großen Zahl von Vätern, die ihren Unterhaltsverpflichtungen nicht nachkommen, ist dies nach wie vor ein großes Problem."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: