Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Gefahr bleibt real. Kommentar von Reinhard Schüssler

Essen (ots) - Wegen zu großer Überschuldung ist Real von der Europäischen Fußball-Union aus dem Europacup ausgeschlossen worden. Man glaubt es nicht. Muss man auch nicht. Denn nicht von Real Madrid ist die Rede, sondern von Real Mallorca. Frei nach dem von den Fußball-Verbänden schon immer praktizierten Motto: Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.

Zwar hatte Uefa-Präsident Michel Platini schon 2009 angekündigt, in den nächsten drei Jahren ein finanzielles Fair Play durchsetzen zu wollen. Aber an Manchester United oder eben Real Madrid, deren Schuldenlast von seriösen Quellen auf bis zu 800 Millionen Euro geschätzt wird, traut sich auch der Franzose nicht ran.

Solange die Uefa - um des Glamours ihrer Starklubs willen - ihre Vorgaben nicht konsequent durchsetzt, wird es bei der von Bayern-Präsident Uli Hoeneß seit langem zu Recht beklagten Wettbewerbsverzerrung bleiben. Und damit bei der realen Gefahr, dass immer mehr heute noch solide arbeitende Vereine in Versuchung geraten und am Ende die Blase mit absehbaren Folgen für den Fußball platzt.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: