Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ausbau der A 44 - Etwas schneller, bitte - Leitartikel von Frank Preuß

Essen (ots) - Der Streit über ein Stück Autobahn, er hat mit Unterbrechungen fast vier Jahrzehnte gedauert. Die Erfinder der "Dü-Bo-Do", des Ausbaus der A 44 von Düsseldorf über Bochum bis Dortmund, hatten angesichts des Widerstands der Anwohner irgendwann aufgegeben, ehe Wolfgang Clement die Idee Mitte der Neunziger wieder ausgrub. 40 Jahre, zwei Generationen, um ein wichtiges Verkehrsprojekt durchzusetzen? Geht's auch mal ein bisschen schneller in einem Gebiet, in dem Menschen ihr halbes Leben im Stau der A 40 verbringen, einer Autobahn, die ein berufsoptimistischer Behördenwitzbold mal "Ruhrschnellweg" getauft hat? Dass sich die Gegner formieren, wo im-mer gebaut wird, ist verständlich und beileibe nicht nur von Egoismen getrieben, wie Planer gern behaupten. Schließlich sind die Eingriffe in die Natur oft nicht von Pappe, und die Frage, wieviel Individualverkehr wir uns noch zumuten wollen und können, be-schäftigt nicht nur durchdrungene Umweltaktivisten. Die Abwägungsprozesse werden daher schmerzlich bleiben müssen und auch weiter Zeit fressen. Das Parlament hat immerhin die Wege verkürzt: Klagen gegen Großprojekte laufen nur noch durch eine Instanz. Das lässt hoffen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: