Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: NRW-Wahl Gallert hofft auf Rot-Rot-Grün: "Das würde es für uns leichter machen"

Halle (ots) - Der Spitzenkandidat der Linkspartei für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, Wulf Gallert, hofft auf ein Bündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei in Düsseldorf. "Es ist auch mein innigster persönlicher Wunsch, dass es jetzt in Nordrhein-Westfalen Rot-Rot-Grün gibt", sagte Gallert der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Montagausgabe). Eine solche Koalition würde auch den Weg der Linken in Sachsen-Anhalt für eine Regierungsbeteiligung ebnen. "Das würde uns die Situation erleichtern. Die Sozialdemokraten im Land stünden 2011 auch nicht mehr unter einem so hohen Legitimationsdruck aus dem Westen, wenn es bereits ein Bündnis der SPD mit der Linken im bevölkerungsreichsten Bundesland gäbe." Den NRW-Landesverband der Linken hält Gallert durchaus für regierungsfähig. Dieser habe zum Beispiel in seinem Wahlprogramm wirtschaftspolitische Forderungen entschärft. "Da wurde etwa nicht mehr gefordert, Energiekonzerne zu verstaatlichen, sondern nur die Energienetze."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: