Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Lebensmittel im Test - Bio ist nicht besser. Kommentar von Wilhelm Klümper

Essen (ots) - Bio mag gut sein, aber nicht besser als konventionell erzeugte Lebensmittel. Zu diesem ernüchternden Befund kommen jetzt die Tester der Stiftung Warentest. Demnach sind Kartoffeln und Tomaten aus ökologischem Anbau und das Schnitzel vom vermeintlich artgerecht gehaltenen Schwein nicht gesünder als normale Kost.

Das ist ein Schlag gegen ein Lebensgefühl, in dem Bio gleichgesetzt wird mit Gesundheit und Gutsein. Öko ist Kult. Was im Gefolge der Grünen-Bewegung Ende der 70er-Jahre mit schrumpeligen Äpfeln aus muffigen Bioläden und ganz viel Eifer begann, ist längst zu einer Massenbewegung geworden. Selbst Supermarktketten können es sich nicht mehr leisten, auf das Angebot von Bio-Produkten zu verzichten.

Auch wenn Biokost jetzt als Gesundheitsmacher ausfällt, hat sie doch einen wesentlichen Beitrag zu einem bewussteren Umgang mit unseren Lebensmitteln geführt. Es wird allenthalben genauer hingeschaut, was da so auf den Tisch kommt. Vielleicht wird gerade dadurch jede Lebensmittelsauerei rasch zum Skandal erklärt und geahndet. Und beim Umgang mit Geschöpfen wie Huhn, Pute, Schwein und Kuh ist es nur recht, diese nicht mehr nur als Masttiere in Mini-Käfigen und Boxen abzuspeisen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: