Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Der nächste Meister-Betrieb? Kommentar von Reinhard Schüssler

Essen (ots) - In Gelsenkirchen gibt es 1630 Meister-Betriebe. Und auch wenn es in Bayern einige Leute nicht wahrhaben wollen - seit dem Wochenende sind die Chancen gestiegen, dass am 8. Mai der 1631. Betrieb dazu kommt: Der FC Schalke 04, dessen 1958 ausgestellter Meisterbrief bis heute nicht verlängert wurde.

Warum sich das ausgerechnet in dieser Fußball-Saison ändern soll, ist mit dem Verstand nicht zu erklären. Muss der Konkurrent Bayern München doch "nur" noch seine Spiele gegen den Tabellendrittletzten Bochum und den Tabellenletzten Hertha BSC gewinnen. Aber Fußball wird nicht nach Wahrscheinlichkeits-Rechnungen entschieden. Wie gerade die Schalker in den vergangenen 52 Jahren leidvoll erfahren haben.

Deshalb ist es diesmal Schalkes größtes Plus, dass fußballerisch eigentlich nichts für einen Meistertitel spricht. Umso mehr das Bauchgefühl. Wer es - wie die Bayern - nötig hat, den Rivalen mit ständigen Sticheleien kleinzureden, gibt zu erkennen, dass er allen forschen Tönen zum Trotz ein mulmiges Gefühl hat.

Was im Übrigen den Münchener Spott über den fehlenden Meister-Balkon in Gelsenkirchen betrifft, so sei den Herren Rummenigge und Hoeneß gesagt: Im Revier schaut man beim Jubeln nicht auf seine Fans herab, sondern feiert mit ihnen auf Augenhöhe . . .

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: