Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Das Fliegen sichert Wohlstand. Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Die Faszination des Naturereignisses Vulkanausbruch hat sich schneller verflüchtigt als so mancher Befreiungstheoretiker wahrhaben wollte. Das wohltuende Achselzucken gestresster Arbeitsmenschen nach dem Motto "Da kann man eben nichts machen" weicht der Erkenntnis: Jede Stunde, in der Flugzeuge nicht fliegen, kostet Hunderte Millionen Euro. Airlines stehen vor dem Aus, Produktionsprozesse geraten ins Stocken, Arbeitsplätze in Gefahr.

Nach der Finanzkrise lehrt uns der isländische Vulkan mit dramatischer Geschwindigkeit, dass nicht nur Banken für das System einer Volkswirtschaft enorm bedeutsam sind, sondern auch der Luftverkehr. Das Räderwerk der Weltwirtschaft ist blockiert. Die Politik muss alles daran setzen, dass es wieder in Gang kommt - sofern die Sicherheit es erlaubt. Und dann ist es höchste Zeit, mit den Airlines ein Mess- und Regulierungssystem zu erarbeiten, damit die unwürdigen Schuldzuweisungen künftig unterbleiben. Es ist erschütternd, dass sich die zuständigen Institutionen, aber auch Fluggesellschaften von einem vermeintlich nie dagewesenen Fall überraschen lassen, obschon jedes Jahr dutzende Vulkane ausbrechen.

Der Wohlstand in der Welt fällt nicht vom Himmel. Er ist Folge der internationalen Arbeitsteilung.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: