Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Gipfel in Pittsburgh - Heilsamer Schock. Kommentar von Thomas Wels

    Essen (ots) - Man sollte von einem Gipfeltreffen nicht allzu viele gute Nachrichten erwarten. Weltfinanzsystem und das Klima retten - beides war zu viel für die Regierungschefs der 20 Industrie- und Schwellenländer. Dafür ist die sich abzeichnende Einigung bei Boni-Zahlungen und Kapital-Vorschriften ein großer Schritt nach vorne. Die USA haben die Wall Street und sehen sich als die Herren der internationalen Finanzstandards; die Briten haben die Londoner City, die zu einem Siebtel zur Wirtschaftsleistung der Insel beiträgt: Weltweite Finanz-Regeln schneiden tief in das bisherige Selbstverständnis der Angelsachsen. Der Schock, ausgelöst von Finanz-Alchimisten, entfaltet offenbar heilsame Wirkung: Keine garantierten Boni für Leute, die Risiken eingehen, die zum Zeitpunkt der Boni-Zahlung gar nicht abzuschätzen sind - gut so. Noch wichtiger für den Erhalt der Marktwirtschaft ist, die Banken nicht unbegrenzt wachsen zu lassen. Je größer das Haus, desto mehr teures Eigenkapital braucht es künftig als Fundament - nur so lässt sich verhindern, dass Hasardeure erneut die Bank zu Lasten der Steuerzahler verspielen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: