Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: CDU-Frauen fordern Quote - Wider die Arroganz. Kommentar von Norbert Robers

    Essen (ots) - Per Zwang an die Macht - die Frauen-Union der CDU macht Ernst. Und es gibt gute Gründe für den Vorstoß zu Gunsten eines Gleichberechtigungsgesetzes in der Wirtschaft. Denn selbst die Männer, die dazu bereit waren, freiwillig die Durchsetzung einer Frauenquote in Vorständen und Aufsichtsräten durchzusetzen, beließen es weitgehend bei unverbindlichen Zusagen. Das Argument, wonach Gleichberechtigung nicht per Gesetz verordnet werden kann, ist zwar im Kern richtig - aber eben auch ein Totschlagargument, mit dem jedweder Gleichberechtigungs-Fortschritt ausgehebelt werden soll. Die Statistiken liefern den Beweis dafür, dass es ab einem bestimmten Punkt nur mit Zwang geht. Das Argument, wonach allein die Qualifikation und nicht das Geschlecht bei der Vergabe von Top-Posten entscheidend sein soll, sticht zwar; aber es ist verräterisch, dass vorwiegend Männer so argumentieren. Weil viele von ihnen damit indirekt zu verstehen geben, dass sie im Grunde davon überzeugt sind, dass sie über mehr Kompetenz verfügen und die andere Hälfte der Gesellschaft diese Kompetenz erst noch unter Beweis stellen muss. Dies ist keine kluge, sondern eine arrogante Einstellung.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: