Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: RWE-Chef Großmann schreibt bösen Brief an Gabriel

    Essen (ots) - RWE-Vorstandschef Jürgen Großmann fühlt sich nach eigenen Worten durch Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) "in ein falsches Licht gestellt". Dies schrieb Großmann dem Minister in einem Brief, der der Essener WAZ-Gruppe (Samstagausgabe) vorliegt. Gabriel hatte Großmann in einem WAZ-Interview namentlich angesprochen und der Energiewirtschaft vorgeworfen, sie spekuliere auf einen milderen Gesetzentwurf zur Abscheidung und Lagerung von Kohlendioxid aus Kohlekraftwerken (Fachjargon: Carbon Dioxide Capture and Storage - CCS). Das Scheitern des CCS-Gesetzentwurfs bezeichnete Gabriel als "Skandal". Dazu bemerkte Großmann in dem Brief an den Minister: "An RWE oder aber auch mir persönlich hat es nicht gelegen. Wir haben das Gesetz weder hintertrieben noch uns kritisch geäußert." Großmann fügte hinzu: "Ich darf Dich bitten, dies in Zukunft korrekt wiederzugeben."

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: