Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Hiergeblieben, Herr Doktor! - Kommentar von Ulrich Schilling-Strack

    Essen (ots) - Zwei Patienten tot, einer hospitalisiert - in einer typisch britischen Komödie voller schwarzem Humor würde es wahrscheinlich heißen: Die erste Schicht des Aushilfsarztes lief nicht optimal.

      Scherze verbieten sich allerdings angesichts dieser Tragödie,
sowohl auf der Insel, als auch in Deutschland. Zu groß ist die
Empörung über eine Praxis, die gleich in zwei Ländern Leib und Leben
aufs Spiel setzt. Wir wussten, dass man in Großbritannien besser
nicht krank wird. Und haben zu lange gönnerhaft zugeschaut, wie unser
vergleichsweise komfortables Gesundheitssystem zu Hilfe eilte.

      Die "Flying Doctors", wie sie in Anlehnung an Einsätze im Busch
getauft wurden, sind aber nicht nur auf der Insel ein
Gesundheitsrisiko, wegen der unzureichenden Einweisung. Auch hier bei
uns vertrauen wir uns ungern einem Doktor an, der sich am Wochenende
nicht etwa erholt, sondern eine Zusatzschicht in der Fremde schiebt.

      Warum machen sie das, die deutschen Ärzte? Bekommen sie den Hals
nicht voll? Oder brauchen sie den Zweit-Job, weil sie pleite sind?
Wie auch immer: Man sollte es ihnen verbieten.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: