Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Gnade für Kevin Kuranyi. Kommentar von Carsten Oberste-Kleinbeck

    Essen (ots) - Kevin Kuranyi hat in seiner Karriere einiges erlebt. Höhe- und Tiefpunkte, Siege und Niederlagen. Noch gut in Erinnerung ist die kindische Flucht des 27 Jahre alten Angreifers des FC Schalke 04 aus dem Stadion während eines Länderspiels. Joachim Löw war nicht amüsiert. Kuranyi gestand seinen Fehler später zwar bedröppelt ein, der zürnende Bundestrainer verbannte ihn dennoch aus der Nationalelf. Auf immer und ewig? Nun richtete Peter Peters, der Geschäftsführer des FC Schalke 04, ein Gnadengesuch an den DFB: Gebt dem Kevin eine Chance! Es kann durchaus der Eindruck entstehen, dass mit zweierlei Maß gemessen wird. Unlängst hat sich ein anderer Spieler im Kreise der Adlerträger ebenfalls daneben benommen, als er dem verdienten Kapitän während eines Länderspiels einen Wischer verpasste. Und was geschah? Lukas Podolski bekam eine Rüge - mehr nicht. Vielleicht benötigt Kuranyi auch gar kein Gnadengesuch. Sein Rückkehrrecht kann er anders einklagen. Mit Toren, Toren, Toren. Die klopfen selbst die härtesten Trainer weich.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: