Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Fußball-Museum kommt ins Ruhrgebiet

    Essen (ots) - Das Nationale Fußballmuseum wird seinen Standort im Ruhrgebiet haben. Am 24. April soll auf einem außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes darüber entschieden werden, ob Dortmund oder Gelsenkirchen den Zuschlag erhält. Das hat DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach in einem Interview verkündet, das in der Samstagausgabe der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) erscheint. 14 deutsche Städte, darunter Berlin, Frankfurt und Köln, hatten sich darum beworben, dieses Projekt verwirklichen zu dürfen. Der DFB habe aber, so Niersbach, mit dem Blick auf das Revier mit seiner bedeutenden Fußballtraditon eine "sportpolitische Entscheidung" gefällt. "Das Nationale Fußballmuseum wird im Ruhrgebiet landen und hoffentlich zu einem neuen Wahrzeichen werden", sagte der Generalsekretär im Gespräch mit der WAZ. Die Dimension des Projektes schätzt Niersbach als weltweit "einzigartig" ein. Auf 6000 Quadratmetern soll das Museum, dessen Eröffnung für 2012 geplant ist, verwirklicht werden. Dortmund bietet als Standort ein Areal in der City gegenüber dem Hauptbahnhof der Stadt an. Gelsenkirchen will es auf dem Gelände des alten Parkstadions ansiedeln.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: