Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Lichtinghagen: "Man muss auch mal Frieden schließen"

    Essen (ots) - Mit Fassung und Tapferkeit scheint Margrit Lichtinghagen (54) ihren völlig überraschenden Berufswechsel von der Chefermittlerin im spektakulären Liechtenstein-Komplex zu einer einfachen Amtsrichterin hinzunehmen. Die Ernennung zur Richterin sei auf ihren Wunsch erfolgt. "Der Beruf des Richters ist wegen der richterlichen Unabhängigkeit für mich immer reizvoll gewesen", sagte Margit Lichtinghagen am Mittwoch in einem Gespräch mit der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Den Wechsel von ihrer äußerst exponierten Stellung innerhalb der Bochumer Schwerpunktstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität, wo sie strafjuristisch in der ersten Liga spielte, in den vergleichsweise unspektakulären Alltag eines Amtsgerichts hat sie eigener Aussage zufolge selbst entschieden. "Der Weg, Richter zu werden, ist ausdrücklich auf meinen Wunsch erfolgt." Wenn man sie heute, nur eine Nacht nach dem stundenlangen Krisengespräch im NRW-Justizministerium, erlebt hat, gewinnt man in der Tat den Eindruck, dass sie mit der Lösung glücklich und eine große Last von ihr abgefallen ist. Jetzt wird sie erst einmal ihr Büro aufräumen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: