Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Normal und nicht normal - Kommentar von Jürgen Polzin

Essen (ots) - Ist das der Klimawandel? Wenn die kanalisierte Emscher zum reißenden Fluss wird, wenn es heftig hagelt, wenn eine Windhose durchs Dorf zieht und Dortmund bis zum Kragen im Wasser steht, weil innerhalb von zwei Stunden doppelt so viel Wasser niederkommt wie sonst im ganzen Monat - dann ist das natürlich nicht normal. Nur muss man fein unterscheiden zwischen dem üblichen Wetterphänomen Sommergewitter und der Klimakatastrophe, bei der Unwetter wie diese zur Regelmäßigkeit würden. Forscher haben weltweit klare Belege dafür gefunden, dass Klimaveränderungen eingesetzt haben. Und vieles deutet darauf hin, dass sich Projektionen bewahrheiten, die eine Zunahme von Starkregen vorhersagen. Doch nicht alles, was nun Betroffene der Hausratversicherung in Rechnung stellen, ist die unvermeidbare Folge der Erderwärmung. Wer Flüssen den Auslauf nimmt, wer Städte und Wohngebiete mit Beton versiegelt, auch der dreht an den Stellschrauben der Naturkräfte. Bei all der (berechtigten) Sorge über die Erderwärmung sollte das nicht vergessen werden. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: