Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kein Platz für die Mittelklasse. Kommentar von Wolfgang Pott

Essen (ots) - Deutschlands Textileinzelhändlern geht es zunehmend an den Kragen. Wehmeyer musste Insolvenz anmelden. Hertie könnte als nächstes durch den Rost fallen. Einzelhandel ist eben ein schwieriges Geschäft. Da nutzt es nichts, wenn Muttergesellschaften wie die britische Dawnay Day Millionensummen investieren, aber kein schlüs-siges Konzept für die Zukunft vorweisen können. Dass Dawnay Day inzwischen selbst ins Schlingern geraten ist, wiegt im Fall Hertie doppelt schwer. Erfolgreiche Unternehmen haben sich Verbraucherwünschen angepasst. Die Billigkette Kik eröffnet jeden Tag eine neue Filiale. Dort können Eltern ihre Kinder für 30 Euro komplett einkleiden. Ein willkommenes Angebot im Hartz-IV-Land Deutschland. Die spanische Kette Zara bietet schicke Klamotte für wenig Geld. Und auch superteure Marken finden ihre Abnehmer. Die textile Mittelklasse jedoch hat das Nachsehen. Wenn dann, wie bei Hertie, noch eine Krise auf die nächste folgt, ist das Unternehmen fast schon zum Scheitern verurteilt. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: