Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Gründung der Mittelmeerunion - Historisch. Kommentar von Gerd Höhler

Essen (ots) - Frankreichs Diplomaten haben mit der Gründung der 43 Staaten umfassenden Mittelmeer-Union ein Kunststück fertiggebracht. Mit Ausnahme des libyschen Staatspräsidenten Gaddafi sämtliche Chefs der arabischen Welt an einen gemeinsamen Tisch mit dem israelischen Premier zu platzieren - das hat in der Tat historischen Charakter. Dass nun über Nacht im Nahen Osten der Frieden ausbricht, ist allerdings nicht zu erwarten. Zu groß sind die Gräben, zu tief sitzen Misstrauen und Hass. Dennoch: Die neue Nähe zwischen Beirut und Damaskus, neue Friedenshoffnungen zwischen Israel und den gemäßigten Palästinensern - das allein rechtfertigte den Gipfel-Aufwand. Die Mittelmeer-Union - auch das ist nicht zu unterschätzen - bietet fortan das Forum, auf dem sich Israel und die arabische Welt begegnen können. Dass auch Europa dabei weit mehr als bislang auf die Nachbarn auf der anderen Seite des Mittelmeers zugeht, sich dabei auch politisch mehr engagiert als bisher, ist überdies ein überfälliger Schritt. Selbst die alten Römer waren da schon einmal weiter. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: