Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Grüne haben Vorbehalte gegen Sen-Abberufung

    Essen (ots) - Die Grünen wollen eine Abberufung des Direktors des Essener Zentrums für Türkeistudien (ZfT), Faruk Sen, nicht vorbehaltlos mittragen. Ewald Groth, Mitglied der Grünen im Kuratorium des ZfT, warf in der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ/Freitagausgabe) dem nordrhein-westfälischen Integrationsminister Armin Laschet (CDU) vor, "eine Schmierenkomödie" aufzuführen anstatt den geplanten Rauswurf Sens nachvollziehbar zu begründen. "Das Kuratorium weiß bis heute nicht, welche Vergehen Sen genau vorgeworfen werden und warum er nie abgemahnt wurde", so Groth. Der Grünen-Politiker nannte das bisherige Vorgehen Laschets und des Vorstands des ZfT "unsäglich". Mit Blick auf die Kuratoriumssitzung am 18. Juli, bei der über die Abberufung Sens entschieden werden soll, sagte Groth: "Wenn nicht endlich mehr Informationen auf den Tisch kommen, wird es eine heiße Sitzung geben." Sen war in die Kritik geraten, nachdem er in einer türkischen Zeitung die Türken als die "neuen Juden Europas" bezeichnet hatte.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: