Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Großmann, der Taktiker - Kommentar von Wolfgang Pott

    Essen (ots) - Den Startschuss für die Neuaufstellung der Versorgernetze hatte Eon-Chef Bernotat im Februar gegeben mit seiner Ankündigung von der Trennung des eigenen Hochspannungsnetzes. Dass Großmann nun ausgerechnet in diesen Tagen mit dem Vorschlag einer europäischen Netzgesellschaft aus der Deckung kommt, ist kein Zufall, sondern politisch betrachtet ein kluger Schachzug. Die ohnehin nicht berauschenden Beziehungen zwischen der deutschen Energiebranche und der Politik hatte Bernotat im Februar zusätzlich gestört. Zu dem Zeitpunkt wollte sich die Bundesregierung in Brüssel ausnahmsweise einmal stark machen für die Konzerne und deren ablehnende Haltung eines Stromnetzverkaufes. Der gewiefte Taktiker Großmann weiß, dass ohne die Politik nicht viel zu erreichen ist. Also platziert er seine europäische Idee kurz vor dem nächsten Gipfeltreffen zwischen Energiewirtschaft und Politik im Kanzleramt. Dort wird man ihn nun zumindest freundlich empfangen, was in dieser angespannten Situation schon was wert sein kann.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: