Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Mehr Gewalt durch Jugendliche: Prävention nötig - Kommentar von Christoph Meinerz

Essen (ots) - Mehr Gewalt, mehr Drogendelikte, und inzwischen stehen mehr Betrüger als Verkehrssünder vor Gericht. Besonders erschreckend ist der starke Anstieg von Gewaltkriminalität bei Jugendlichen. Schnelleres Strafen, Appelle an Lehrer und Eltern, sich intensiver zu kümmern, und die Hoffnung auf eine "breite gesellschaftliche Ächtung von Gewalt" werden jedoch aus frustrierten jungen Menschen keine braven Bürger machen. Wer Kriminalität verhindern will, muss Menschen frühzeitig eine überzeugende (andere) Lebensperspektive geben. Wo das Eltern nicht gelingt, womöglich, weil sie sich selbst von der Mitte der Gesellschaft ausgeschlossen fühlen, müssen Profis ran. Wir brauchen mehr Helfer für Familien, mehr Streetworker, und in den Schulen müssen Sozialarbeiter und Psychologen so selbstverständlich wie Lehrer sein. Auszubilden muss für Firmen wieder Ehrensache sein. Das alles kostet Geld. Doch noch immer gilt: Prävention ist allemal preiswerter als ein späterer Reparaturversuch. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: