Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kaufen und verkaufen - Kommentar von Wilfried Beiersdorf

    Essen (ots) - Auf dem Markt für Lebensmittel stehen offenbar größere Einkäufe und entsprechende Verkäufe bevor. Die Mülheimer Tengelmann-Gruppe will sich offenbar von ihrer Discount-Kette "Plus" trennen. Aber nicht nur das. Auch der Branchen-Riese Metro habe - so wird spekuliert - keinen Spaß mehr an "Real" und "Extra". Das ist kein Wunder auf einem Markt, der in Deutschland nun schon seit Jahren heftig umkämpft ist. Während in anderen Ländern mit Lebensmitteln noch gute Geschäfte gemacht werden, ist das hier zu Lande stetig schwerer geworden. Der anhaltende Erfolg der Billig-Anbieter in Deutschland wurde durch die Euro-Teuro-Diskussion noch vergrößert. Doch sollte es zu einem Verkauf von "Plus" an wen auch immer kommen, dürften sich viele Verbraucher noch wundern: Zahlreiche Läden vom kaufenden und vom verkaufenden Konzern dürften dann betriebswirtschaftlich überflüssig und geschlossen werden. Das wären keine guten Folgen des harten Wettbewerbs, vor denen Experten schon immer gewarnt haben.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: (0201) 804-8975
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: