Lebensmittel Zeitung

Markenrechtsstreit um Alnatura beendet

Frankfurt/Main (ots) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Marke Alnatura ist beendet. dm-Gründer Götz Werner und Tegut-Gründer Wolfgang Gutberlet wollen ihre Klagen gegen Alnatura-Chef Götz Rehn nach Informationen der Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe) zurückziehen. Damit ist zumindest eine von zwei Auseinandersetzungen zwischen den alten Weggefährten beigelegt.

dm-Gründer Götz Werner, Alnatura-Chef Götz Rehn und Ex-Tegut-Chef Wolfgang Gutberlet haben die Friedenspfeife entzündet und ihren seit rund zwei Jahren andauernden Streit um die Alnatura-Markenrechte außergerichtlich beigelegt - "in gegenseitiger Achtung und Anerkennung der jeweils für den anderen erbrachten Leistung in der gemeinsam verbrachten Zeit", wie es in einem der LZ vorliegenden Schreiben Gutberlets heißt, das dieser auch im Namen von Götz Werner und Götz Rehn verfasst hat. Er bestätigte damit entsprechende Recherchen der LZ.

Im Rahmen dieser Einigung wollen die Kläger nun ihre Klagen zurücknehmen. "Alle Beteiligten sind davon überzeugt, dass dies der vernünftigere und bessere Weg ist, um die Kräfte wieder nach vorne zu richten und diese für die vielfältigen Aufgaben und Chancen unserer Zeit zu nutzen", heißt es in dem Schreiben weiter. Über diese Erklärung hinaus sei zwischen den frisch versöhnten Streitparteien Stillschweigen vereinbart worden. Alnatura als auch dm äußern sich nicht dazu.

Die ausführliche Berichterstattung zum Thema ist online auf www.lebensmittelzeitung.net nachzulesen.

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: Lebensmittel Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lebensmittel Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: