Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: zum GfK-Konsumindex:

Frankfurt/Oder (ots) - Konsumlust gepaart mit Optimismus - diese Gemütsverfassung ist für Deutsche eigentlich untypisch. Doch genau diese Kombination ist seit längerer Zeit stabil. Und darin lassen sich die einst so sensiblen Bundesbürger, die sich von Skandalen und Krisen gern verschrecken ließen, nicht beirren. Die meisten Deutschen ihre Jobs für sicher und erwarten ein Lohnplus. Gleichzeitig hat man angesichts der niedrigen Kraftstoffpreise jetzt schon mehr im Portemonnaie. Die Niedrigstzinspolitik der Europäischen Zentralbank, die für Eurokursverfall und Geldvernichtung auf Sparkonten sorgt, macht Geld ausgeben noch leichter. Das stützt die Konjunktur. Doch der Aufschwung ist nicht in Stein gemeißelt. Wird Öl wieder viel teurer, wirbelt die Athener Regierung die Euro-Zone anhaltend durcheinander, platzen Börsen- und Immobilienblasen, können die Zeiten von Konsumfreude und Optimismus bald vorbei sein.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de
Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: