Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Vorabmeldung Interview mit Bundesinnenminister Thomas de Maiziére zur Unterzeichnung des deutsch-polnischen Polizeiabkommens de Maiziére: "Wurzeln der Kriminalität im Grenzraum bekämpfen"

Frankfurt/Oder (ots) - Bundesinnenminister Thomas de Maiziére erhofft sich vom neuen deutsch-polnischen Polizeivertrag mehr Erfolge im Kampf gegen die grenzüberschreitende Kriminalität. "Auf dieser neuen Grundlage können wir künftig gemeinsam besser auch die Wurzeln der Kriminalität im Grenzraum bekämpfen", sagte der CDU-Politiker in einem Interview der "Märkischen Oderzeitung" (Donnerstagausgabe). Das Abkommen schaffe erweiterte Möglichkeiten für die Zusammenarbeit der Polizisten beider Seiten. "Die deutschen Beamten haben die Möglichkeit der Ausübung hoheitlicher Befugnisse in Polen und natürlich umgekehrt die polnischen Kollegen in Deutschland. Oder auch die Möglichkeit für Polizeikräfte, zur Abwehr einer gegenwärtigen Gefahr für Leib oder Leben erste, unaufschiebbare Maßnahmen im Nachbarland ergreifen zu können", sagte der Politiker. So können beispielsweise Autodiebe, die von deutschen Beamten bei der sogenannten "Nacheile" über die Grenze verfolgt werden, künftig auch im Nachbarland vorläufig verhaftet werden. Bisher war dafür die Anwesenheit polnischer Beamter zwingend erforderlich. bei Quellenangabe "Märkische Oderzeitung" sofort frei ist.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: