Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum Mindestlohn

Frankfurt/Oder (ots) - Ein Mindestlohngesetz, das nicht wie ein Schweizer Käse aussieht - das war das Ziel des sozialdemokratischen Koalitionspartners. Nun sieht es doch ein wenig danach aus, auch wenn manche Kritiker weit übertreiben. Aber Ausnahmen für Langzeitarbeitslose, Jugendliche und Übergangszeiten für Niedriglohnbereiche sind schon bemerkenswerte Einschränkungen; wenn denn der Bundestag so zustimmt. Schlimm allerdings ist das nicht. Denn wie auch die agile Arbeitsministerin Andrea Nahles zugestehen muss: Es gibt Branchen, die bei der Umsetzung eines Mindestlohns von 8,50 Euro Probleme bekommen dürften. Es ist das späte Eingeständnis, dass die wirtschaftlichen Voraussetzungen in Betrieben und Branchen sehr unterschiedlich sein können.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: