Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum Rundfunkbeitrag

Frankfurt/Oder (ots) - Dank der seit Anfang des Jahres geltenden geräteunabhängigen Gebühr, die jetzt Beitrag heißt, werden die Mehreinnahmen bis 2016 auf 1,15 Milliarden Euro geschätzt. Ein schöner Batzen Geld. Eigentlich. Gut, dass Ministerpräsidenten, Intendanten und Gebührenkommission jetzt viel Gehirnschmalz darauf verwenden, wie der gemeine Rundfunk- und TV-Konsument entlastet werden kann. Es wäre das erste Mal, dass der Beitrag sinken würde. Also geradezu historisch. Wenn's gut läuft, gibt's vielleicht 73 Cent pro Monat Nachlass. Die Gebührenkommission schlägt das vor, die Politik entscheidet - nach genauester Prüfung.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: