Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur Irland-Krise: Warum die Irland-Hilfe unumgänglich ist

Frankfurt/Oder (ots) - Als der EU-Ratspräsident Herman van Rompuy kürzlich warnte, wenn die Euro-Zone nicht überlebe, werde auch die EU nicht überleben, mögen das manche als Schwarzmalerei eines Berufseuropäers betrachtet haben. Warum auch sollte man Staaten, die finanz- und haushaltspolitisch geschludert oder - wie Griechenland - sogar falsch gespielt haben, nicht einfach in die Pleite laufen lassen? Die Antwort darauf ist relativ einfach: Weil die Euro-Staaten inzwischen so eng verflochten sind, dass der Kollaps des einen unweigerlich Folgen auch für die anderen hat. Nicht nur für die kleinen und schwachen, sondern auch für Schwergewichte wie Frankreich und Deutschland. Jetzt geht es darum, mit großem Mitteleinsatz Zeit zu gewinnen, um kontrolliert sanieren zu können - unter Mithaftung der Banken, bitte schön! Eine bittere, aber unumgängliche Medizin.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: