Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) kommentiert das Treffen von Israels Regierungschef Netanjahu mit US-Präsident Obama:

Frankfurt/Oder (ots) - Die Phase ist vorbei, in der Washington glaubte, die Regierung Netanjahu unter Druck setzen zu können. Israel besitzt in den Vereinigten Staaten eine starke Lobby. Da erscheint es angesichts der Kongresswahlen im November ratsam, die unverbrüchlichen Bande mit Jerusalem zu betonen. Darüber hinaus zwingt der sich verschärfende Konflikt mit Iran den US-Präsidenten zum Pragmatismus. Israel spielt in den amerikanischen Plänen für eine Militäroption eine zentrale Rolle. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de
Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: