Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zum deutsch-polnischen Verhältnis

    Frankfurt/Oder (ots) - Gibt es in den deutsch-polnischen Beziehungen nichts Wichtigeres als den Streit um Erika Steinbach? Diese Vermutung liegt nahe, denn vor dem Besuch des polnischen Außenministers am Freitag in Berlin stellten sich führende Unions-Politiker, darunter der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer, demonstrativ hinter die Vertriebenen-Präsidentin. Und versuchten damit, Druck auf FDP-Chef Westerwelle auszuüben, der sich bisher der Berufung Steinbachs in den Rat der Stiftung ""Flucht, Vertreibung, Versöhnung" entgegenstellt. Tatsächlich gibt es zwischen Warschau und Berlin Dutzende Themen zu bereden. Die FDP will offenbar das aus Deutschland, Frankreich und Polen bestehende "Weimarer Dreieck" wieder beleben, das einst von Hans-Dietrich Genscher mit ins Leben gerufen wurde, jedoch seit Längerem schwächelt. Bei solchen Vorhaben können atmosphärische Probleme stören - womit wir wieder beim Thema Steinbach wären.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: