Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Franfurt (Oder) kommentiert den Gerichts-Entscheid zum Solidaritätszuschlag:

Frankfurt/Oder (ots) - Es ist gut, dass Niedersachsens Finanzgericht diesen Fall nun dem Bundesverfassungsgericht vorlegt. Denn die unter Kanzler Kohl erhobene Abgabe ist ja Anfang der 90-er Jahre mit dem besonderen Bedarf nach der deutschen Einheit begründet worden. Inzwischen ist der Zuschlag zur Dauersteuer geworden, die ... in den allgemeinen Haushalt fließt. Der "Soli", Ost- wie Westdeutschen abgezwackt, sollte deshalb auch nicht von den Ost-Regierungschefs reflexartig weiter verteidigt werden. Viele Hoffnungen sollten sich die Steuerzahler aber nicht machen. Auch wenn Karlsruhe die Abgabe für rechtswidrig erklären sollte, wird dem klammen Finanzminister schnell Ersatz einfallen. +++ Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: