Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert das Gezerre um Opel:

    Frankfurt/Oder (ots) - Letztlich wird man sich auf eine einvernehmliche Lösung mit der Mutter GM einigen müssen. Da helfen betonharte Vorbedingungen gar nichts. Wer Opels Überleben will, kann sich nicht allein auf Magna festlegen. Mal ganz davon abgesehen, dass die von Bund, Ländern und Betriebsrat so herbeigesehnte Übernahme durch Magna gerade wegen ihrer russischen Komponente alles andere als risikolos ist.

    Auch wenn mancher das derzeit anders darstellt: Ist die Zitterpartie der Verhandlungen mit GM vorbei, fängt die Zitterpartie für Neu-Opel erst an. Und die dauert sicher viel länger. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: