Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zu den Mai-Krawallen in Berlin schreibt die Märkische Oderzeitung:

    Frankfurt/Oder (ots) - So gewiss wie Ostern und Weihnachten sind in Berlin die Krawalle zum 1. Mai. Wären die Begleitumstände nicht so gefährlich, man könnte beinahe von einer Art Folklore sprechen. Es fliegen aber Steine, Gehwegplatten, Molotow-Cocktails - ohne Rücksicht auf Verluste. Man muss sich beinahe darüber wundern, dass nicht alljährlich auch Tote zu beklagen sind. Der Aufzug nennt sich revolutionäre Mai-Demo, ist aber wie die Hooligan-Szene rund um den Fußball mehr ein gesellschaftliches Phänomen als ein im eigentlichen Sinne politisches. Der Sinn des Ganzen erschöpft sich im Ereignis selbst, im Krawall, je spektakulärer die Bilder desto besser.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: