Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur Steinmeier-Reise nach Russland:

    Frankfurt/Oder (ots) - Nur 15 Prozent seines Exports realisiert Russland über Industriegüter, die restlichen 85 Prozent bestehen aus Öl, Gas und anderen Rohstoffen. Darin zeigt sich eine gravierende strukturelle Schwäche. Diese wird ohne breite Inanspruchnahme ausländischer Technologie nicht zu beheben sein. China und Indien beweisen, dass eine Öffnung sehr wohl von Nutzen sein kann. Aber Russlands Modernisierung kann keineswegs allein ein großes Konjunkturprogramm für westliche Staaten sein. Umgekehrt muss auch die EU ihre Märkte liberalisieren, statt aus Angst vor russischen Staatsfonds weitere Hürden aufzubauen. Das noch ausstehende neue Partnerschaftsabkommen zwischen Moskau und Brüssel böte die Gelegenheit, dies zu regeln und damit einen wichtigen Schritt in die Zukunft zu tun.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de



Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: