Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert in ihrer Montagsausgabe (14. April 2008) zu den Spekulationen über eine zweite Amtszeit Horst Köhlers:

Frankfurt/Oder (ots) - (...) Denn, auch wenn sich aus der politischen Klasse kaum jemand vom blass gebliebenen Präsidenten begeistert zeigt, erfreut sich Köhler, wie alle seine Vorgänger, bei der Bevölkerung großer Beliebtheit. Aber das Parteiensystem ist unübersichtlicher geworden. Zwar verhalf Schwarz-Gelb 2004 Köhler ins Amt, doch 2009 wird es in der Bundesversammlung für eine solche Mehrheit nicht mehr reichen. Auf das Votum der SPD darf man also gespannt sein. Ihr Wort wird ein Signal für die wenige Monate danach stattfindende Bundestagswahl geben. Doch dazu muss sie erstmal wieder zu Klarheit und Geschlossenheit finden. So lange kann Köhler gelassen bleiben und abwarten. +++ Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: