EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Jerusalemer Propst Uwe Gräbe beim "Treffpunkt Gendarmenmarkt" Christen im Heiligen Land - Ökumenische Perspektiven im Nahostkonflikt

    Hannover (ots) - Als Gastredner des ersten "Treffpunktes Gendarmenmarkt" im Jahr 2008 wird Uwe Gräbe, Propst der Jerusalemer evangelischen Erlösergemeinde, über das Leben der Menschen im Nahen Osten zwischen Hoffnung, Anpassung und Emigration berichten. Der Abend, zu dem der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, Prälat Stephan Reimers, einlädt, findet statt am Mittwoch, 16. Januar, um 18 Uhr, im Haus der EKD, Charlottenstraße 53/54, 10117 Berlin.

    Propst Gräbe nahm schon während seines Studiums der Theologie und Judaistik in den Jahren 1988/89 am "Studium in Israel" teil. Nach mehreren Studienaufenthalten am Al Liqa'-Zentrum in Bethlehem zwischen 1995 und 1998 promovierte er über Strömungen palästinensischer Theologie. Seit Mai 2006 ist er Propst der deutschsprachigen evangelischen Erlösergemeinde in Jerusalem. Das Propstamt in Jerusalem, zu dem auch die deutschsprachige Gemeinde in der jordanischen Hauptstadt Amman gehört, gilt als einer der wichtigsten Auslandsposten der EKD.

    Hannover/Berlin, 14. Januar 2008

    Pressestelle der EKD Silke Römhild

Pressekontakt:
Evangelische Kirche in Deutschland
Hans-Christof Vetter
Herrenhäuser Strasse 12
D-30419 Hannover
Telefon: 0511 - 2796 - 269
E-Mail: christof.vetter@ekd.de

Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: