EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Aus 2 mach 3 - AKTION 2008 Förderprojekt der STIFTUNG KIBA geht in eine neue Runde

Hannover (ots) - Die KIBA lobt wieder den Wettbewerb AUS 2 MACH 3 aus: Kirchengemeinden können sich, auch gemeinsam mit ihren Fördervereinen, um Teilnahme an der Aktion 2008 bewerben. Von Mitte März bis Ende September 2008 können diesmal 30 Kirchengemeinden mit der KIBA und mit Phantasie und Elan Spenden für ihr Gotteshaus sammeln, wenn dort für 2009 eine Sanierungsmaßnahme ansteht. Die ausgewählten Kirchengemeinden erhalten für je zwei Spenden-Euro einen dritten von der STIFTUNG KIBA dazu. AUS 2 MACH 3 - AKTION 2008 bedeutet einen Bonus von 50 Prozent. Die Projekte werden in der Märzausgabe der Stiftungszeitung KIBA-AKTUELL bundesweit vorgestellt; so haben auch entfernte Liebhaber die Möglichkeit, sich für eine interessante Kirche zu engagieren. Ein Auswahlgremium, dem unter anderem Bischof Wolfgang Huber, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), und Barbara Rinke, die Präses der EKD-Synode, angehören, wählt die 30 Teilnehmergemeinden aus. Die Unterlagen zur Teilnahme können ab sofort im Stiftungsbüro der KIBA angefordert oder im Internet unter www.stiftung-kiba.de geladen werden. Die Bewerbungsfrist endet am 30. November 2007. Im Jahr 2006 war die Aktion AUS 2 MACH 3 ein durchschlagender Erfolg. Zwanzig Kirchengemeinden haben einen Sommer lang - von April bis September - mit der STIFTUNG KIBA und vielen originellen Ideen Spenden für die Sanierung ihrer Kirche gesammelt. Und es hat sich gelohnt: Insgesamt konnten mehr als 983.000 Euro für diese Kirchen - darunter zahlreiche Dorfkirchen - mobilisiert werden. Fast 680.000 Euro haben die Gemeinden für die Rettung ihrer Kirche zusammenbekommen. Und die KIBA hat noch einmal gut 303.000 Euro als Bonus dazugegeben. Schade nur, dass die Aktion vorbei ist, fanden viele teilnehmende Gemeinden. Die STIFTUNG KIBA wurde 1997 von der EKD und den evangelischen Landeskirchen gegründet, um evangelische Kirchengebäude in Deutschland vor Verfall und Aufgabe zu bewahren und das allgemeine Bewusstsein für die Pflege und Erhaltung der Kirchen zu stärken. Die STIFTUNG KIBA hat seit 1999 mehr als 520 Förderzusagen für Sanierungsvorhaben von Kirchen in Höhe von weit über 16 Millionen Euro geben können. Allein nach der Hochwasserkatastrophe des Jahres 2002 an Elbe und Mulde konnte die STIFTUNG KIBA aus dem Nothilfefonds der EKD 146 Sanierungsprojekte mit 9 Millionen Euro fördern. Hannover, 21. September 2007 Pressestelle der EKD Silke Römhild www.stiftung-kiba.de Spendenkonto: 55 50 bei der Evangelischen Kreditgenossenschaft Kassel (BLZ 520 604 00) Pressekontakt: Evangelische Kirche in Deutschland Hans-Christof Vetter Herrenhäuser Strasse 12 D-30419 Hannover Telefon: 0511 - 2796 - 269 E-Mail: christof.vetter@ekd.de Original-Content von: EKD Evangelische Kirche in Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EKD Evangelische Kirche in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: