WirtschaftsWoche

WirtschaftsWoche verleiht "Digital Transformation Award"

Düsseldorf (ots) - Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wurden gestern Abend in Berlin die Gewinner des zweiten "Digital Transformation Awards" geehrt. Zusammen mit der neuland Strategie- und Transformationsberatung und den Sponsoren T-Systems und Strategy& hat die WirtschaftsWoche diesen Preis für digitale Leuchtturmprojekte ins Leben gerufen. Schirmherr der Veranstaltung ist Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Vergeben wird der Preis in drei Kategorien an Unternehmen, Organisationen und Behörden, die unter Einsatz von digitalen Technologien ihre Wertschöpfung erhöht und Mehrwert geschaffen haben.

Der Preis in der Kategorie Business & Strategie geht an Hager SE für die Entwicklung einer Automatisierung der Werkzeugverwaltung für Spritzmaschinen. Der Dienstleister für elektrotechnische Installationen im Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien überzeugte die Jury mit der digitalen Vernetzung von Werkzeugen, Maschinen, Logistikfahrzeugen und ERP-System und der damit geschaffenen Basis für einen weiteren Ausbau der Industrie 4.0.

Preisträger in der Kategorie Produkt & Service ist die DPD GmbH & Co. KG, die mit ihrem Projekt dem Paketempfänger ein Zustellzeitfenster von einer Stunde nennt und durch eine Online-Karte in Echtzeit sichtbar macht, wo genau das Paket sich gerade befindet. Der Empfänger kann so bis zu fünf Minuten vor Zustellung das Paket noch umleiten, zum Beispiel zu einem Wunschnachbarn. Die Jury überzeugte hierbei, dass die Bedürfnisse des Kunden im Fokus stehen und durch die vollständig digitale und mobile Interaktion zwischen DPD und Empfänger eine maximale Transparenz und Flexibilität erreicht wird.

Sieger in der Kategorie Unternehmenskultur ist die Audi AG mit ihren Social-Media-Plattformen für die eigenen Mitarbeiter: Audi contacts (internes Xing), Audi team (internes Facebook), Audi dox (interne Dropbox), Audi wiki (internes Wikipedia) und Audi mynet (internes spiegel.de inkl. YouTube). Damit steigert das Unternehmen ihre Effizienz in der zunehmenden übergreifenden Zusammenarbeit sowie ihre Attraktivität als Arbeitgeber.

Den Sonderpreis "Implementierung" geht an das Studierendenwerk Trier für die Entwicklung einer Mensa-App. Mithilfe der App und bebilderten Speisen werden Individualisierungsoptionen und umfassende Begleitinformationen, zum Beispiel in Form von Zutaten-Popups, gestellt und die interaktive Dimension des Mensa-Essens gefördert. Die Jury hebt in ihrer Begründung hervor, dass eine derartige Kundenzentriertheit und die digital-strategische Ausrichtung für eine Anstalt des öffentlichen Rechts vorbildlich ist.

Der Sonderpreis "Impuls" erhält die Wirtschaftsförderung Wuppertal AöR für ihren bisher bundesweit einzigartigen Lösungsansatz, den stationären Einzelhandel mit den Vorteilen der Online-Welt zu verknüpfen. Das Projekt bietet Händlern die Möglichkeit ihre Produkte den Kunden online auf einem digitalen Marktplatz vorzustellen und diese darüber zu vertreiben. Die Jury begründet den Sonderpreis damit, dass sich durch die Verschmelzung vom Online- und Offline Handel die Frequenz in der Innenstadt Wuppertals erhöht hat und so der lokale Einzelhandel gestärkt wird.

Mehr als 150 Gäste waren zur Preisverleihung des zweiten "Digital Transformation Awards" in das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin geladen. Den Digital Transformation Report 2015 mit den Highlights des diesjährigen "Digital Transformation Awards", eine ausführliche Beschreibung und die Bewerbungsdetails der Top Bewerberprojekte stehen ab dem 6. Oktober 2015 unter www.dt-award.de/download-center zum Download bereit.

Weitere Informationen zum Digital Transformation Award gibt es unter www.dt-award.de

Über die WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche ist das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte Wirtschaftsmagazin für Entscheider. Über 100 Mitarbeiter, Redakteure, Reporter und Korrespondenten aus aller Welt analysieren Woche für Woche die wichtigsten Ereignisse in Wirtschaft und Politik, auf den Finanzmärkten und im Management, in Forschung und Technik. Ergänzt wird die Berichterstattung der WirtschaftsWoche durch das Online-Team von wiwo.de, das tagesaktuell Ereignisse und Ergebnisse präsentiert und analysiert. Mit den Dossiers WirtschaftsWoche Management und WirtschaftsWoche Karriere richtet sich die Redaktion an Manager und Führungskräfte, das Sonderheft Green Economy zeigt auf, wie sich Ökonomie und Ökologie in Einklang bringen lassen.

Pressekontakt:

Kerstin Jaumann
Leiterin Presse und Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de



Original-Content von: WirtschaftsWoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WirtschaftsWoche

Das könnte Sie auch interessieren: