WirtschaftsWoche

WirtschaftsWoche schreibt den Deutschen Innovationspreis 2015 aus

Düsseldorf (ots) - Jetzt bewerben und Innovationsführer 2015 werden: Die WirtschaftsWoche vergibt auch im nächsten Jahr wieder gemeinsam mit Accenture, EnBW und Evonik den Deutschen Innovationspreis. Ausgezeichnet werden herausragende, zukunftsweisende Innovationen deutscher Unternehmen, die mit ihrer Innovationskraft Geschäft und Märkte verändern.

Bewerben können sich Großunternehmen, Mittelständische Unternehmen und Start-ups aller Branchen, deren innovative Ideen aus den Bereichen Produkt, Geschäftsmodell, Prozess und Service sowie Organisation oder Marketing kommen. Die Ausschreibungsfrist läuft noch bis zum 28. November 2014.

"Mit dem Preis wollen wir die Bedeutung von wegweisenden Innovationen für die Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland unterstreichen und der Öffentlichkeit näher bringen", sagt Miriam Meckel, Chefredakteurin der WirtschaftsWoche. "Dafür gibt es in der Geschichte des Preises tolle Vorbilder, wie beispielsweise die Entwicklung der hochauflösenden Fluoreszenz-Mikroskopie von Stefan W. Hell, der dafür kürzlich den Nobelpreis erhalten hat und zuvor ebenfalls mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde."

Der Deutsche Innovationspreis steht unter der Schirmherrschaft von Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und wird zum sechsten Mal vergeben. Der Jury gehören neben den Initiativpartnern namhafte Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft an und steht in diesem Jahr erstmalig unter dem Vorsitz von Miriam Meckel. Die Gewinner werden am 24. April 2015 im Rahmen eines festlichen Galadinners in München geehrt.

Weitere Informationen zum Deutschen Innovationspreis und den Teilnahmebedingungen gibt es unter www.der-deutsche-innovationspreis.de.

Über die WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche ist das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte Wirtschaftsmagazin für Entscheider. Über 100 Mitarbeiter, Redakteure, Reporter und Korrespondenten aus aller Welt analysieren Woche für Woche die wichtigsten Ereignisse in Wirtschaft und Politik, auf den Finanzmärkten und im Management, in Forschung und Technik. Ergänzt wird die Berichterstattung der WirtschaftsWoche durch das Online-Team von wiwo.de, das tagesaktuell Ereignisse und Ergebnisse präsentiert und analysiert. Mit den Dossiers WirtschaftsWoche Management und WirtschaftsWoche Karriere richtet sich die Redaktion an Manager und Führungskräfte, das Sonderheft Green Economy zeigt auf, wie sich Ökonomie und Ökologie in Einklang bringen lassen. Und die Reihe WiWo Global beschäftigt sich mit der Entwicklung der Wirtschaft in ausgewählten Ländern weltweit.

Pressekontakt:

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse und Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de

Original-Content von: WirtschaftsWoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WirtschaftsWoche

Das könnte Sie auch interessieren: