Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V.

Beipackzettel: BAH fordert bessere Aufklärung über therapeutische Wirkung von Arzneimitteln

Berlin (ots) - Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) begrüßt ausdrücklich die Initiative des Bundesrates für besser lesbare Beipackzettel. "Patientenfreundliche und verständliche Packungsbeilagen sind auch für Arzneimittel-Hersteller von großer Bedeutung", so Dr. Hermann Kortland, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des BAH. Er fordert, dass intensiver als bisher über den Nutzen des Arzneimittels in Beipackzetteln informiert werden sollte.

Laut europäischem Recht sind Arzneimittel-Hersteller dazu verpflichtet, in Beipackzetteln umfassend über mögliche Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Gegenanzeigen zu informieren. "Der europäische Gesetzgeber hat dazu beigetragen, dass es für den Patienten immer schwieriger wird, den Beipackzettel zu verstehen", so Kortland. Über den therapeutischen Nutzen des Arzneimittels werde hingegen zu wenig informiert. "So haben Patienten fälschlicherweise den Eindruck, dass Arzneimittel größtenteils problematische Nebenwirkungen haben." Deshalb fordert der BAH, dass in Beipackzetteln künftig sachlich und ausführlicher als bisher über die therapeutische Wirkung des Arzneimittels aufgeklärt wird.

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) ist der mitgliederstärkste Branchenverband der Arzneimittelindustrie in Deutschland. Er vertritt die Interessen von mehr als 450 Mitgliedsunternehmen, die in Deutschland ca. 80.000 Mitarbeiter beschäftigen. Global agierende Arzneimittel-Hersteller werden ebenso aktiv in die vielfältige Verbandsarbeit eingebunden wie der breit repräsentierte Mittelstand. Das Aufgabenspektrum des BAH umfasst sowohl die verschreibungspflichtigen als auch die nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel sowie die stofflichen Medizinprodukte. Im Sinne der Patientensicherheit sind dem BAH die Selbstmedikation mit einer Beratung durch Arzt oder Apotheker und die Wahrung der Apothekenpflicht ein besonderes Anliegen. Mit seiner hohen Fach- und Sachkompetenz ist der BAH enger Ansprechpartner von Politik, Behörden und Institutionen im Gesundheitswesen sowie ein starkes Bindeglied zwischen den verschiedenen Interessengruppen. Mehr Informationen zum BAH gibt es auf der Webseite www.bah-bonn.de.

Pressekontakt:

Ihre Ansprechpartner in der BAH-Pressestelle:  

Dr. Hermann Kortland
Stellv. Hauptgeschäftsführer
Tel.: 030 / 3087596-110
kortland@bah-bonn.de

Angelina Gromes
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 / 3087596-123
gromes@bah-bonn.de


Geschäftsstelle Berlin
Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V.
Friedrichstraße 134
10117 Berlin


Geschäftsstelle Bonn
Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V.
Ubierstraße 71-73
53173 Bonn

www.bah-bonn.de

Weitere Meldungen: Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: