Deutscher Jagdverband e.V. (DJV)

Zum Tode von Constantin Freiherr Heereman

Zum Tode von Constantin Freiherr Heereman
Constantin Freiherr Heereman ist im 86. Lebensjahr verstorben. Er stand von 1976 bis 2004 an der Spitze des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen und hat auch dessen Verbandsgeschichte geprägt.

Presseinformation Das Leben von Land und Leuten geprägt

Zum Tode von Constantin Freiherr Heereman erklärt Ralph Müller-Schallenberg, Präsident des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen:

Mit Land und Leuten trauert der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen um seinen Ehrenpräsidenten Constantin Freiherr Heereman von Zuydtwyck, der im 86. Lebensjahr in der Nacht zum Mittwoch (26. Juli) verstorben ist. Baron Heereman wird als führungsstarker und charismatischer Verbandschef und Politiker in Erinnerung bleiben. Er hat Zeit seines Wirkens über Jahrzehnte in einer zunehmend verstädterten Umwelt dafür gesorgt, dass der ländliche Raum und die hier lebenden Menschen von der Politik beachtet werden und ein großer Teil des Landes trotz erheblichem Strukturwandel seine Identität bewahren konnte. Baron Heereman hat Gegensätze überwunden, Einigkeit gestiftet und Zusammenhalt gepflegt. Auf diese Weise hat er Maßstäbe gesetzt, mit Sachverstand und Erfahrung, aber auch mit Witz und Pfiff das politische und gesellschaftliche Leben geprägt. Der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen, an dessen Spitze Baron Heereman von 1976 bis 2004 stand, wird dieser herausragenden Gestalt seiner Verbandsgeschichte und dem hochpassionierten Jäger stets ein ehrendes Gedenken bewahren.



Pressekontakt:
Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e. V.
Andreas Schneider (Pressesprecher)
Gabelsbergerstraße 2
44141 Dortmund
Tel.: 0231/2868-810
Mobil: 0173/5171074
Fax: 0231/2868-888
E-Mail: aschneider@ljv-nrw.de 

Original-Content von: Deutscher Jagdverband e.V. (DJV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Jagdverband e.V. (DJV)

Das könnte Sie auch interessieren: