TV DIGITAL

"Ich habe ein extrem hartes Jahr hinter mir": Exklusiv in TV DIGITAL spricht Verona Pooth über Finanzskandale, die Liebe zu Franjo, ihre TV-Show und ihren neuen Werbedeal

    Hamburg (ots) - "Natürlich habe ich ein extrem hartes Jahr hinter mir. Was meine Person betrifft, war die Presse ziemlich unfair", sagt Verona Pooth in TV DIGITAL. In dem exklusiven Interview räumt sie jetzt erstmals mit allen Falschmeldungen auf: "Es war zu lesen, dass ich mit der Sendung ,Engel im Einsatz' bei RTL 2 rausgeflogen sei. Stimmt nicht! Der Werbespot von Paulaner würde nicht gezeigt werden. Stimmt auch nicht! Dann: Ich hätte Gelder ins Ausland geschafft. Wieder falsch! Die ganze Wahrheit über mich lautet: Meine Werbeverträge sind ganz normal ausgelaufen. Ich habe meine Steuern bezahlt, mich nicht von Franjo getrennt und bin nicht bei RTL 2 rausgeflogen." Pooths Fazit: "Ich bin sehr glücklich, und es geht mir den Umständen entsprechend gut."

    Auch ihre Liebe zu Ehemann Franjo Pooth hat unter dem Finanzskandal nicht gelitten: "Es war eine schwere Zeit für mich und meine Familie. Aber ich habe nichts Unrechtes getan. Das Einzige, was passiert ist: Franjo hat eine Insolvenz im ersten Quartal 2009 angemeldet. Damit ist er einer von Tausenden insolventen Geschäftsleuten. Er hat eine extrem schwere Zeit als Unternehmer durchgemacht, aber an unserer Liebe hat das nichts geändert - im Gegenteil."

    Mit Fernsehauftritten will Pooth wieder für positive Schlagzeilen sorgen: Jetzt sitzt sie neben DJ Bobo und Elton als Jury-Mitglied in der neuen Castingshow "Germany's next Showstars" (4.6., 20.15 Uhr, ProSieben). Allerdings will sie sich nicht wie Ex-Ehemann Dieter Bohlen verhalten:  "Dieter und ich sind grundverschieden, deshalb haben wir uns auch nach vier Wochen Ehe auseinandergelebt. Er sagt oft etwas, das unter die Gürtellinie geht. Inzwischen weiß aber jeder, der sich bei ,DSDS' bewirbt, worauf er sich einlässt. Also Augen auf vor der Berufswahl! Was mich angeht, werde ich in der Jury immer direkt sein, aber niemals verletzend. Das ist nicht mein Stil."

    Zudem schreibt sie gerade ein Buch und tritt als Werbefigur für einen großen Textildiscounter auf: "Das ist der größte Werbedeal, den ich bisher unterzeichnet habe", sagt Pooth zu TV DIGITAL. "Ich behaupte ja gar nicht, dass ich von morgens bis abends Kleider vom Discounter trage. Meine Aufgabe ist es zu erklären, wie man clever einkauft. Wir stecken mitten in einer Weltwirtschaftskrise. Alle wollen sparen. Was soll falsch daran sein, beim Shoppen aufs Geld zu achten?"

    Alle Aussagen von Verona Pooth in Heft 11/2009 von TV DIGITAL (EVT: 15.5.2009). Zitate, auch auszugsweise, nur bei Nennung der Quelle "TV DIGITAL" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
TV DIGITAL, Mike Powelz, Tel. 040 347 - 29635,
mike.powelz@axelspringer.de

Original-Content von: TV DIGITAL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TV DIGITAL

Das könnte Sie auch interessieren: