BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Der falsche Kandidat
Leitartikel von Christine Richter

Berlin (ots) - Es war das, was man eine Krönungsmesse nennt: Die Berliner CDU nominierte Frank Henkel einstimmig zum Spitzenkandidaten für die Abgeordnetenhauswahl. Doch an den Wahlerfolg glauben viele Christdemokraten schon lange nicht mehr. Das Motto, das die Lage der CDU am besten beschreibt, lautet: "Augen zu und durch." Denn Frank Henkel ist der falsche Kandidat. Mit ihm wird, mit ihm kann die CDU diesen Wahlkampf nicht gewinnen, da mag die SPD mit ihrem Regierenden Bürgermeister Michael Müller noch so schwächeln. Henkel hat weder als Innensenator noch als CDU-Chef die vergangenen fünf Jahre genutzt. Im Amt ist Henkel, obwohl mit Polizei- und anderen Sicherheitsthemen vertraut, nie angekommen. In Umfragen liegt die CDU derzeit bei 19 Prozent, vier Prozentpunkte unter ihrem letzten Wahlergebnis. Es kann so schlimm kommen.

Der ganze Leitartikel unter www.morgenpost.de/207403647

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: