BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Es gibt weiter Klärungsbedarf
Kommentar von Gilbert Schomaker zu Filzvorwürfe gegen Berliner SPD

Berlin (ots) - Wie kam Lutz Diwell (SPD) an den McKinsey-Auftrag? Gab es vonseiten der SPD den Hinweis: Wenn ihr einen Fachmann benötigt, dann nehmt doch den Ex-Staatssekretär? Der Regierende Bürgermeister Michael Müller stritt am Donnerstag im Abgeordnetenhaus ab, in irgendeiner Form Einfluss auf diese Entscheidung genommen zu. Fragen zu seinem Senatskanzleichef Björn Böhning (SPD) wich er aber aus. Die Angelegenheit ist noch nicht ausgestanden.

Der vollständige Kommentar unter: morgenpost.de/207216979

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: