BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Wir brauchen klare Kante
Leitartikel von Jörg Quoos zu: Seehofer attackiert Kanzlerin Merkel

Berlin (ots) - Das Problem des Migranten- und Flüchtlingsansturms ist so groß, dass sich die politische Führung endlich auf eine klare Haltung verständigen und verlässlich Kante zeigen muss. Es darf auf Dauer einfach keine rechts¬freien Räume geben, aber genauso wenig plumpe Kraftmeierei. Wer das missachtet, darf sich am Ende nicht wundern, wenn die Rechten triumphieren. Die sogenannte "Alternative für Deutschland" liegt in jüngsten Umfragen schon bei sieben Prozent - Tendenz steigend. Sie könnten die Nutznießer einer Debatte sein, die jetzt vor allem die Bayern anzetteln. Rechts von der Union darf nie eine rechte Kraft entstehen, mahnte schon Franz Josef Strauß. Es wäre absurd, wenn ausgerechnet Horst Seehofer ihr den Weg bereiten würde.

Der vollständige Artikel unter: www.morgenpost.de/206103091

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: