HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers unterliegen Straubing mit 3:4

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben am 26. DEL-Spieltag eine Niederlage einstecken müssen. Vor der Kulisse von 5225 Zuschauern in der Color Line Arena unterlagen die Männer von Trainer Paul Gardner den Straubing Tigers mit 3:4 (0:1, 1:1, 2:2). In einem niveauarmen ersten Drittel erzielte Chad Bassen (12.) das erste Tor der Partie, Jere Karalahti (10.) bekam nach einer Schlägerei mit Eric Meloche eine Spieldauerdisziplinarstrafe ausgesprochen und musste das Eis verlassen. Nach dem Wechsel wurde auch das Spiel sehenswerter: Matias Loppi (25.) markierte in Überzahl den Ausgleich, doch nur 48 Sekunden später schlug Jean-Philippe Morin (26.) zurück.

    Im Schlussabschnitt traf Jason King (44.) zum 2:2, doch erneut war das Unentschieden nur von kurzer Dauer - Brandon Smith (46.) schoss in doppelter Überzahl den dritten Treffer für die Gäste, Dustin Whitecotton (56.) erhöhte gar auf 4:2. 89 Sekunden vor dem Ende kamen die Freezers durch John Tripp (59.) zwar noch einmal bis auf einen Treffer heran, der erneute Ausgleich wollte allerdings nicht mehr gelingen. Am Sonnabend trainieren die Freezers um 11 Uhr in der Volksbank Arena, das nächste Spiel steigt am Sonntag um 14.30 Uhr bei den DEG Metro Stars.

    Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Gratulation an Straubing. Wir sind heute einfach nicht ins Spiel gekommen und immer einem Rückstand hinterher gelaufen. Solche Abende gibt es, aber bereits am Sonntag haben wir die Chance auf die nächsten drei Punkte!"

    Jürgen Rumrich (Trainer Straubing Tigers): "Ich muss meinem Team eine großes Kompliment machen. Hamburg hatte in letzter Zeit einen Lauf, wir waren gewarnt. Am Ende haben wir das Spiel mit Glück über die Zeit gebracht!"

    Endergebnis: Hamburg Freezers - Straubing Tigers 3:4 (0:1, 1:1, 2:2)

    Aufstellungen:

    Hamburg Freezers: Pelletier (Fous) - Biron, Manning; Retzer, Ratchuk; Karalahti, Dotzler; Schön - Aab, Barta, King; Kuhta, Wilm, Fortier; Ostwald, Loppi, Tripp; Pielmeier, Saggau, Brandl - Trainer: Paul Gardner

    Straubing Tigers: Janka (Feiertag) - Canzanello, Morin; Tremblay, Wilhelm; Elfring, Smith - Schnitzer, Maloney, Stewart; Trew, Mapletoft, Bassen; Meloche, Whitecotton, Schönberger; Baindl - Trainer: Jürgen Rumrich

    Tore:

    0:1 - 11:08 - Bassen (Tremblay, Smith) - EQ 1:1 - 24:56 - Loppi (Barta, Tripp) - PP1 1:2 - 25:44 - Morin (Meloche, Whitecotton) - EQ 2:2 - 43:22 - King (Retzer, Barta) - EQ 2:3 - 45:41 - Smith (Trew, Mapletoft) - PP2 2:4 - 55:45 - Whitecotton (Trew, Bassen) - EQ 3:4 - 58:31 - Tripp (Fortier, Kuhta) - PP1/sechster Feldspieler

    Strafen: Hamburg: 17 Minuten + 20 Minuten Karalahti - Straubing: 18 Minuten

    Schüsse: Hamburg: 32 (7 - 11 - 14) - Straubing: 32 (15 - 11 - 6)

    Schiedsrichter: Steffen Klau

    Zuschauer: 5225

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Christoph Wulf
Hellgrundweg 50
22525 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 38 08 35 - 134
Fax:        +49 (0) 40 - 38 08 35 - 20
Mobil:    0176 - 188 188 85

E-Mail: christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: