Shell Deutschland Oil GmbH

Shell: Tankstellenpreise werden nicht angehoben - Falschmeldung der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung

Hamburg (ots) - Die Deutsche Shell, Hamburg, dementiert einen Bericht der Schleswig - Holsteinischen Landeszeitung vom 6.10.2000, wonach das Unternehmen heute ebenso wie DEA die Benzin- und Dieselpreise erhöhen will. Derartige Pläne gab und gibt es bei Shell nicht. Dazu Rainer Winzenried, Pressesprecher der Deutschen Shell: "Es handelt sich um eine Zeitungsente. Die Zeitung hat leider nicht mit der Deutschen Shell gesprochen, auch die übrigen Medien nicht, die diese Meldung übernommen haben." Im Augenblick liegen die Durchschnittspreise für Normalbenzin und Diesel bei 1,967 DM bzw. 1,683 DM je Liter. Damit sind die Tankstellenpreise seit 16 Tagen um rund acht Pfennig je Liter gesunken. ots Originaltext: Deutsche Shell AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bei der Deutschen Shell Rainer Winzenried Telefon: 040-63245650 oder 040-63245290 Original-Content von: Shell Deutschland Oil GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: