Shell Deutschland Oil GmbH

Risikogruppe Junge Fahrer: Neue Shell
ADAC-Studie

Hamburg (ots) - Über 70 Prozent der jungen Autofahrer sehen in mangelnder Erfahrung ihre Unfallursache Nummer eins. Das ergab eine bundesweite Studie, in der der ADAC und die Deutsche Shell erstmals junge Fahranfänger direkt befragt haben. Rund 30 Prozent von ihnen sind bereits im ersten Jahr, in dem sie den Führerschein besitzen, in einen Unfall verwickelt. Aus diesem Grund richten Shell und ADAC ihre diesjährige gemeinsame Verkehrssicherheits-Kampagne unter dem Motto "Fit for Driving - Aber sicher!" vor allem auf die Zielgruppe der jungen Fahrer aus. "Jeden Tag sterben vier junge Menschen auf unseren Straßen; die Fahranfänger stellen die größte Unfallgruppe dar. Das wollen wir nicht hinnehmen", so Pieter Berkhout, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Shell AG. "Aufgrund neuer Erkenntnisse haben ADAC und Shell speziell für die jungen Leute neue Informations- und Aktionsangebote entwickelt, um die Unfallzahlen zu senken." Das extra für die Zielgruppe entwickelte Fahrtraining 'Fit for Driving' spricht genau Autofahrer zwischen 18 und 25 Jahren an. Bei diesem Praxistraining haben die jungen Leute die Möglichkeit, das, was sie in der Fahrschule gelernt haben, gezielt zu ergänzen und zu verbessern. "In unserem Fahrtraining", so Peter Meyer, Erster Vizepräsident des ADAC, "können die jungen Autofahrer unter fachlicher Anleitung erfahrener Trainer kritische Situationen im wahrsten Sinne des Wortes 'erfahren'. Dabei lernen sie sowohl ihre eigenen als auch die Grenzen ihres Fahrzeugs besser kennen." Das ADAC/Shell Fahrtraining 'Fit for Driving' startet im April bundesweit zum Aktionspreis von 49 DM. Die 18 bis 25 Jährigen können sich montags bis freitags unter der Hotline 0180/5 35 66 66 (24 Pf./min.) zum halbtägigen Kurs anmelden. In ihrer gemeinsamen Verkehrssicherheits-Kampagne setzen Shell und ADAC auf eine Mischung von Information, Aktion und Erlebnis, um die jungen Fahranfänger für ihre eigene Sicherheit im Straßenverkehr zu begeistern. So werden z.B. die Shell Tankstellen gezielt mit eingebunden, um die jungen Fahrer direkt anzusprechen. ots Originaltext: Deutsche Shell AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Hinweis an Redaktionen: Unter den Internet-Adressen: www.Presse@Adac.de" class="uri-ext outbound" rel="nofollow">www.Presse@Adac.de und www.deutsche-shell.de finden Sie aktuelle Presse-Informationen und Fotos Die Shell/ ADAC Studie "Junge Fahranfänger" kann ab sofort kostenfrei bestellt werden bei: Deutsche Shell AG, EAC, Überseering 35, 22297 Hamburg Original-Content von: Shell Deutschland Oil GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: