Bauer Media Group, Shape

Jetzt in SHAPE: Raus aus der Zuckerfalle

Jetzt in SHAPE: Raus aus der Zuckerfalle
Cover der SHAPE-Ausgabe 07/2016 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/53324 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bauer Media Group, Shape/SHAPE"

München (ots) - Ein starkes Immunsystem, mehr Energie und weniger Kilos: All das verspricht eine Zucker-Detox-Kur. Kein Wunder, dass das Thema gerade in aller Munde ist und immer mehr Menschen versuchen, auf Zucker zu verzichten. Aber was ist wirklich dran am Trend, auf den süßen Klassiker zu verzichten? Die neue SHAPE (7/2016, EVT 08.06.) gibt Antworten darauf, wie gefährlich Zucker ist, welche Alternativen es gibt und wie man Zucker langfristig reduzieren kann.

Es gibt ihn in verschiedenen Formen: der typisch weiße Zucker, als Fruchtzucker, in Form von Stärke in Brot, Nudeln und Kartoffeln oder in vielen verarbeiteten Lebensmitteln. Zucker kann süchtig machen, denn ein hoher Zuckerspiegel verursacht die Ausschüttung von Insulin. Dieses Hormon sorgt dafür, dass Zucker aus dem Blut entfernt und an sämtliche Körperzellen und Organe verteilt wird, die daraus Energie gewinnen. Ist der Zuckerspiegel ständig erhöht, entsteht eine Leptinresistenz. Dies bedeutet, dass man kein Sättigungsgefühl mehr spürt. Studien belegen, dass Zucker im Belohnungszentrum des Gehirns ähnlich wie Kokain wirkt.

Ein langfristig hoher Zuckerkonsum gefährdet die Gesundheit. Ein gestörter Zucker- und Insulinstoffwechsel schwächt das Immunsystem und steht in Verbindung mit Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Schilddrüsenproblemen, Depressionen, Schlafstörungen und Krebs. Allgemein gilt: je mehr verarbeitet, desto ungesünder. Aber auch zahlreiche Obstsorten enthalten viel Fruchtzucker. Allerdings beinhalten sie auch lebenswichtige Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. Zuckerbomben wie Bananen und Trauben sollte man daher nur in kleinen Mengen zu sich nehmen.

Mittlerweile gibt es im Supermarkt eine große Auswahl an Zuckeralternativen. Doch nicht alle davon sind auch automatisch gesund. Süßstoff beispielsweise hat zwar weniger Kalorien, führt aber zu Heißhunger-Attacken. Der gesündeste Ersatzzucker heißt Galactose. Er süßt, verhindert die Insulinproduktion und soll sogar entgiften. In Reinform findet man ihn in der Apotheke. Wie reduziert man denn nun Zucker langfristig? SHAPE gibt nützliche Tipps für den Weg aus der Zuckerfalle:

   - Zucker nicht von heute auf morgen komplett streichen. Das führt
     zu Heißhunger-Attacken, Schwächeanfällen und Jo-Jo-Effekt. 
   - Den Konsum schrittweise reduzieren: Erst Softdrinks, weißen
     Zucker und Süßigkeiten weglassen, anschließend Alkohol, Weißbrot
     und verarbeitete Lebensmittel. Mit der Zeit wird der Verzicht
     leichter. 
   - Und als letzter Hinweis: Auch in gar nicht süßen Lebensmitteln
     wie saure Gurken, Cornflakes oder Rotkohl im Glas steckt viel
     Zucker. 
Hinweis für Redaktionen: 
Der vollständige Artikel erscheint in der neuen SHAPE  (ab 08.06. im 
Handel). Auszüge sind bei Nennung der Quelle "SHAPE" zur 
Veröffentlichung frei. 

Über Shape

SHAPE ist das einzigartige Fitness- und Lifestylemagazin für körperbewusste, aktive und anspruchsvolle Frauen mit dem Ziel, seine Leserinnen mit Freude und Kompetenz in Bestform zu bringen. Als Personal Trainer für Körper, Geist und Seele motiviert SHAPE, transportiert Lebenslust und ergänzt Fitness & Food um die Lifestylethemen Beauty & Fashion sowie Reise & Psychologie. Das inspirierende Konzept deckt alle Facetten im Leben einer aktiven Frau ab. SHAPE ist ein Lebensgefühl und das Must-Have für alle Frauen, die stylish, sexy und fit sein wollen. Das Magazin erscheint international mit 15 Ausgaben in über 30 Ländern und ist somit das größte Fitnessmagazin für Frauen weltweit.

Über Bauer Premium

Unter der Dachmarke Bauer Premium bündelt die Bauer Media Group ihre sechs Premiummarken COSMOPOLITAN, Happinez, JOY, Maxi, MYWAY und SHAPE. Inhaltlich unterscheiden sie sich deutlich voneinander und sprechen sehr unterschiedliche Frauen-Zielgruppen an. Für jede Marke gilt derselbe Premiumanspruch bei Produktqualität, Preispositionierung und Zielgruppe. Bauer Premium kennt Premiummärkte, -marken und -zielgruppen wie kein anderes Medienhaus: Mit diesem Portfolio baut der Verlag die Relevanz bei anspruchsvollen Premium-Frauen-Zielgruppen aus. Bauer Premium ist Teil der Bauer Media Group, einem der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Anna Hezel
Unternehmenskommunikation
T +49 40 30 19 10 74
anna.hezel@bauermedia.com
https://twitter.com/bauermediagroup
Original-Content von: Bauer Media Group, Shape, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Shape

Das könnte Sie auch interessieren: