Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

Branchenumfrage: Eigenheimbesitzer setzen zunehmend auf Automation
RS-Fachbetriebe auf Wachstumskurs

Bonn (ots) - Die privaten Besitzer von Häusern und Eigentumswohnungen investieren weiterhin verstärkt in Komfort und moderne Gebäudetechnik. Das hat eine Befragung der Mitgliedsbetriebe des Bundesverbands Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS) ergeben.

Die Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutzhandwerks (R+S) berichten vom anhaltenden Trend, in moderne Antriebs- und Steuerungstechnik zu investieren - im Neubau und im Bestand. "Eigenheimbesitzer setzen zunehmend auf automatische Rollläden und Markisen mit entsprechend hohem Komfort. Für sie ist das eine lohnende Investition in ihre Immobilie", sagt BVRS-Präsident Georg Nüssgens.

Knapp 60 Prozent der Befragten berichten aktuell über eine wachsende Nachfrage nach Rollläden, Markisen und Jalousien sowie entsprechender Antriebstechnik. Damit knüpft die Branche an die positive Entwicklung des Jahres 2013 an. Die RS-Fachhandwerksbetriebe erreichten im ersten Halbjahr 2014 eine durchschnittliche Auslastung von 93 Prozent.

Diese positive Entwicklung schlägt sich auch in der Beschäftigungssituation nieder. Etwa ein Fünftel der RS-Fachbetriebe plant Neueinstellungen. Für die zweite Jahreshälfte 2014 erwartet die Branche weiteres Wachstum.

Pressekontakt:

KOOB - Agentur für Public Relations GmbH (GPRA)

Joachim Ochs
Tel.: 0208 4696-311
Fax: 0208 4696-300
Joachim.Ochs@koob-pr.com

Carolina Dörrich
Tel.: 0208 4696-309
Fax: 0208 4696-300
Carolina.Doerrich@koob-pr.com
Original-Content von: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: